Januar 12

Abdichtung in Wohnräumen

0  comments

Seit Juli 2017 sind die neuen Abdichtnormen DIN 18534 in Kraft getreten und haben die alte Abdichtungsnorm DIN 18195 in allen Teilen abgelöst.

Die DIN 18534 legt die Anforderungen für Abdichtungen in Innenräumen fest. Diese Norm gilt für alle Arten von Abdichtungen, einschließlich Boden- und Wandabdichtungen, die in Innenräumen ausgeführt werden.

Eine wichtige Anforderung der DIN 18534 ist die Sicherstellung einer ausreichenden Wasserdichtigkeit. Dies bedeutet, dass die Abdichtung dicht sein muss, um das Eindringen von Wasser in den Innenraum zu verhindern. Dies ist besonders wichtig in Bereichen wie Bädern und Küchen, in denen es häufig zu Feuchtigkeit kommt.

In DIN 18534, Teil 1 werden folgende Wassereinwirkklassen definiert:

  • W1: Normale Wassereinwirkung, z.B. Regenwasser, Schnee, Tauwasser
  • W2: Erhöhte Wassereinwirkung, z.B. Spritzwasser, Wasserdampf, Feuchtigkeit
  • W3: Stark erhöhte Wassereinwirkung, z.B. gelegentliches Überschwemmungswasser, Regenwasser mit starkem Wind
  • W4: Dauerhafte Wassereinwirkung, z.B. ständiges Überschwemmungswasser, dauerhafte Feuchtigkeit
  • W5: Besonders hohe Wassereinwirkung, z.B. Dauerfeuchtigkeit unter Druck, ständiges Untertauchen in Wasser.

Unser Partner in Sachen Abdichtung und Verlegematerialien ist die Firma Botament diese hat eines der besten Systeme für die Abdichtung in Wohnräumen.

Überzeugen sie sich selbst

https://botament.com/wp-content/uploads/2021/05/Sanieren-Renovieren-Modernisieren.pdf

https://botament.com/wp-content/uploads/2022/02/AE-Abdichtungs-Entkoppelungsbahn.pdf

https://botament.com/wp-content/uploads/2022/03/Multiproof_Hybridabdichtung.pdf


Tags


You may also like

Der Fliesenleger

Der Fliesenleger

Silikonfugen

Silikonfugen
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Get in touch

Name*
Email*
Message
0 of 350
>